LEADERSHIP - DER TON MACHT DIE MUSIK


Das Leadership-Thema ist aktueller denn je: insbesondere in den aktuellen Krisen-Zeiten braucht es Führungskräfte, die ihren Mitarbeitenden Orientierung geben und in der Lage sind, Menschen zu begeistern. Dabei spielt ein menschenzentriertes und individuelles Führungsverhalten - sowohl in der Führungsaufgabe als auch den Führungstools - eine immer größer werdende Rolle. Die Zeiten des bloßen Vorgesetzten-Daseins sind (hoffentlich) vorbei.

 

Zu diesem spannenden Thema möchte ich Ihnen in diesem Artikel Impulse und Inspiration geben und Sie zu einem Perspektivwechsel in eine ganz andere Welt einladen.

Erfolgsprinzipen aus einer ganz anderen Welt

Ich lade Sie zu einem kleinen Perspektivwechsel ein: Aus dem Zusammenspiel meiner jahrelangen Erfahrung als Führungskraft einerseits sowie Entertainer und Musicalhauptdarsteller andererseits weiß ich, welche Erfolgsprinzipien in der Führung gelten, die wir aus der Welt der Bühnen und Musik für uns nutzen können. Warum sollten Menschen in Stadien strömen und lauthals Songs mitsingen? Da muss es etwas geben, was derartige Energien freisetzt.

Wie Sie als Leader "gut klingen" und was aus meiner Perspektive die Top-Skills sind, wie Mitarbeitende zu Fans werden, möchte ich Ihnen im Folgenden gern teilen:

 

(K)ompetent: 

Fachliches und Methodisches Know-How ist Hygienefaktor - es fällt meistens nur auf, wenn keine oder zu wenig Kompetenz vorhanden ist. Und nein: Eine Führungskraft benötigt nicht die höchste Fachkompetenz im Team. Der Fachdialog findet eher strategisch als hoch operativ statt. Ein Dirigent spielt auch nicht am Besten Geige im Orchester.

 

(L)eidenschaftlich: 

Kennen Sie Ihr "Warum". Das was Sie antreibt, Menschen in der Führung zu begeistern. Nur wenn Sie selbst für etwas brennen, können Sie andere entzünden. Aus meiner Perspektive ist Führungsarbeit ein klares Bekenntnis, Menschen größer machen zu wollen. Vielleicht sogar größer, als man selbst ist. Hierfür braucht es Leidenschaft.

 

(A)uthentisch: 

Spielen Sie keine Rolle, sondern verkörpern sie mit Ihrer Persönlichkeit. So, wie es auch gute DarstellerInnen auf der Bühne tun. Sie selbst kennen den Unterschied zwischen guten und schlechten Schauspielern – sehr oft liegt dieser genau im „Spielen einer Rolle“ und dem „Verkörpern einer Rolle“. In der Führungsarbeit gilt das gleichermaßen: Seien Sie als Mensch erlebbar und spürbar - hören Sie auf, eine Rolle zu spielen.

 

(N)eugierig: 

Seien Sie wahrhaftig interessiert an Menschen. Kennen Sie Ihr Publikum. Nur wenn Sie wissen, mit welchen Typen und Charakteren von Menschen Sie es zu tun haben, können Sie sich auf verschiedene Menschen und Situationen einstellen. Ein wahrhaftiges Interesse an Menschen, ohne dabei die eigene Wirklichkeit in den Vordergrund zu stellen und als „richtig“ anzusehen, ist dabei Grundvoraussetzung. 

 

(G)efühlsbetont: 

Schaffen Sie emotionales und emphatisches Erleben. Das ist es, warum Menschen Konzerterlebnisse und Musik lieben. Emotionen setzen ungeahnte Energien frei. Nicht umsonst gelten Emotionen und Gefühle als der Teil in uns, der Entscheidungen und Verhalten zum überwiegenden Teil beeinflusst. Dazu gehört es natürlich ebenfalls, durchaus auch eigene Emotionen zu zeigen – siehe „Authentizität“. Menschen kaufen immer gute Gefühle, so ist das auch mit Führungskräften.

 

 

Mit diesem KLANG gelingt es Ihnen, bei Ihren Mitarbeitenden den richtigen Ton zu treffen und Resonanz und Begeisterung zu wecken. Eins ist dabei auch klar: Bevor Sie eine Bühne betreten können, muss geprobt, vorbereitet und trainiert werden. Führungskräfte stehen ständig auf kleinen und großen Bühnen, ob im Einzelgespräch, vor ihrem Team, im Unternehmen oder repräsentativ in der Öffentlichkeit. Insofern probieren Sie sich aus mit alledem, was ich zuvor beschrieben habe. Ich bin sicher: Proben, immer wiederkehrendes Tun sowie Reflexion werden dafür sorgen, dass Sie für die Menschen "gut klingen". Dafür wünsche ich Ihnen viel Freude und Energie!

 

Ihr/Dein

 

Sören Flimm



Sie möchten meine Publikationen regelmäßig erhalten?

Dann melden Sie sich gern für meinen Newsletter an.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.